St. Antony Weingut

Der Rote Hang bei Nierstein zählt unbestritten zu den größten Riesling Terroirs der Welt. An einer einzigartigen Gesteinsformation direkt am Rhein sind die steilen Grand Cru Weinberge wie an einer Perlenkette aufgereiht.  Wir haben das Glück in den allerbesten Kernstücken des Roten Hanges unsere Rieslinge anbauen zu dürfen. Durch Ökologischen Anbau, intensiver Handarbeit, spontane Vergärung im Holzfass und Edelstahltank möchten wir Rieslinge entstehen lassen, die durch ihre Feinheit und Delikatesse bestechen. Unsere Rieslinge profitieren von der Flaschenreife, sie gibt ihnen spannende Komplexität und Tiefe. 

 In warmen Parzellen des Roten Hangs haben wir uralte Blaufränkisch selection massale aus alten österreichischen Rebbeständen gepflanzt. Diese ursprüngliche Rebsorte vermag unter den mittlerweile wärmeren Bedingungen den wertvollen Roten Hang neu zu interpretieren und ihn in einen beeindruckenden Wein zu übersetzten. Unsere Blaufränkisch sind stets fein und mit der typischen rotfruchtigen Art der Blaufränkisch auf Schieferböden. Sie orientieren sich an den großen Weinen der Welt, bleiben aber stets originär und sich selbst treu.

 Rheinhessen war einst ein Urmeer mit Korallenriffen, die heute an manchen Flecken auch in Nierstein zu kalkreichen Spitzenweinbergen für Pinot Noir geworden sind. Man muss diese Flecken suchen, dann wird man mit feinem Pinot belohnt. Das Burgund als Inspiration, Rheinhessen als Erdung, dazwischen entstehen feinfühlige, kühle Pinots.

 Oberhalb und an den Kuppen des Roten Hangs kultivieren wir Riesling und die Burgundersorten für unsere Gutsweine. Wir arbeiten mit dem gleichen handwerklichen Ansatz wie für unsere großen Weine. Grundsätzlich ökologischer Anbau, spontane Vergärung in Edelstahl oder im Holzfass.

Unser Lesegut

Das Neuste aus unserem Blog, mehr interessante Nachrichten, Bilder und Einblicke gibt es hier zum Nachlesen.

Jahrgang 2016

19. Januar 2017 · 0 Kommentare

Wie ist er nun - der 2016er? mögen sich viele fragen. Eine Frage, die ich mir selbst häufig gestellt habe. Ein Jahrgang, der erst alles unter Wasser setzte um anschließend 3 Monate Trockenheit au …

Weiterlesen …

Winterimpressionen 2017

19. Januar 2017 · 0 Kommentare

Der Winter 2016/2017 macht seinem Namen alle Ehre. An klaren Tagen und klaren Nächten sinken die Temperaturen in Nierstein in die Minusgrade und lassen die Natur einschlafen. Bei Sonnenaufgang …

Weiterlesen …

Ernteimpressionen 2016

20. Oktober 2016 · 0 Kommentare

Die Weinlese 2016 dauerte vom 20. September bis 20. Oktober. Ab Mitte September wurden die Nächte wunderbar kalt und die Tage mit viel Sonnenschein spätsommerlich warm. Wir haben für Euch ein pa …

Weiterlesen …

×

Erfahren Sie regelmäßig interessante Neuigkeiten und profitieren Sie von attraktiven Sonderaktionen, kostenlos und ohne jede Verpflichtung. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.