Sankt Antony — Vom Schutzheiligen zum Weingut

Bei St. Antony können wir heute auf rund 250 Jahre bewegte Geschichte zurückblicken. Mit Wein hatte es am Anfang noch wenig zu tun, wohl aber mit der besonderen Geologie in Nierstein.

Doch begonnen hat alles 1758 im Ruhrgebiet, als dort die erste Eisenhütte angeblasen und nach dem Schutzheiligen St. Antony benannt wird. Heute ist sie auch als die „Wiege der Ruhrindustrie“ bekannt. Im Verhüttungsprozess werden große Mengen an Kalk für die Eisenproduktion benötigt, so kauft die neue Besitzerin der Eisenhütte, die Gute-Hoffnungs-Hütte (GHH), 1912 ein äußerst kalkreiches Terrain mit umliegenden Weinbergen im Süden Niersteins und beginnt dort Kalk abzubauen.

Nach dem 1. Weltkrieg schwächt im Zuge der Rezession die Eisen- und Kalknachfrage enorm ab. Die GHH erkennt das Potential des Weinbaus in Nierstein als große Chance, die Probleme dieser Zeit der Ungewissheit und Arbeitslosigkeit zu meistern. Das Ergebnis ist von so erstaunlicher Qualität, dass die Firma sich zur Selbstbewirtschaftung entschließt. 1920 wird der erste offizielle Jahrgang der GHH in Nierstein abgefüllt und schnell von den Mitarbeitern schätzen gelernt.

1955 wird die Kalksteingrube verkauft und der Erlös in das Weingut investiert. Modernisierungen und Zukauf von Spitzenlagen steigern die Qualität der Weine, die mehr und mehr Freunde finden. 1982 kommen weitere Toplagen hinzu. Im Jahr 1986 bekommt das Weingut seinen traditionsreichen Namen „St. Antony“ und eine neue Eigentümerin, denn die GHH ging in dem Münchner Konzern MAN auf.

Viel wird weiterhin in Qualität und Lagen investiert, das Weingut St. Antony erarbeitet sich einen Stammplatz unter den besten 100 Weingütern Deutschlands und wird 1990 Mitglied des Vereins Deutscher Prädikatsweingüter VDP.

Im November 2005 verkauft die MAN das Weingut an die Familie Meyer. Die neuen Besitzer setzen verstärkt auf die großen und berühmten Lagen des Roten Hangs wie Pettenthal, Ölberg, Hipping und Orbel. Ertragreiche Plateaulagen wurden eingetauscht, um arbeitsaufwändigere aber grandiose Steillagen zu bekommen.

Im Jahr 2006 übernimmt Felix Peters die Geschäftsführung von St.Antony und arbeitet ehrgeizig an dem Ziel, die Weine von St. Antony an die Spitze zu bringen. Die jüngsten Weine belegen dies eindrucksvoll. Die Leidenschaft für Spitzenweine auf St. Antony ist für jedermann spürbar.

Der erste Blaufränkisch wird 2008 am Roten Hang gepflanzt. Eine spannende Neuinterpretation der Lage, die heute große Rotweine liefert, wie sie in Deutschland neben dem Pinot Noir bisher nicht für möglich gehalten wurden.
2010 können wir das letzte Filetstück des äußerst kleinen Spitzenweinbergs Nierstein Zehnmorgen erwerben und vervollständigen damit den Alleinbesitz dieser heutigen Monopollage von St. Antony.

Von dem positiven Feedback auf die enormen Veränderungen der letzten Jahre sehen wir bestärkt in die Zukunft und arbeiten weiter voller Leidenschaft daran, einzigartige und große Weine zu machen, die den Menschen Freude bereiten.

Auf einen Blick

1758
Erste Eisenhütte im Ruhrgebiet:
St.-Antony-Hütte in Oberhausen-Osterfeld

1912
Die Gutehoffnungshütte (GHH) kauft eine Kalksteingrube mit Weinbergen in Nierstein

1920
Erster offizieller Jahrgang der GHH

1955
Verkauf der Kalksteingrube, weitere Investitionen in Weingut und Kellerei

1986
Das Weingut bekommt seinen heutigen Namen „St. Antony“ und gehört nun zur MAN

seit 1990
Mitglied des Vereins Deutscher Prädikatsweingüter VDP

2005
MAN verkauft das Weingut an Familie Meyer

2006
Felix Peters übernimmt die Geschäftsführung

bis heute
Mit Leidenschaft werden auf St. Antony Spitzenweine produziert.

Ernteberichte

Erfahren Sie interessante Details zum Klima, Ernteverlauf und weitere Informationen unserer letzten Jahrgänge.

Jahrgangseinschätzungen

Ein kurzer Überblick über die letzten Jahrgänge, inkl. Bewertung und Einschätzung der Haltbarkeit.

Jahrgang Bewertung Haltbarkeit Beschreibung
2012 ***** jetzt bis 2040 Großes Jahr, Pettenthal und Orbel sind sehr trocken und puristisch
2011 ***** jetzt bis 2028 Warmer Herbst, Orbel mit Potential
2010 ***** jetzt bis 2040 Mini-Erträge und eine selten saubere Botrytis erbrachten beeindruckende unsterbliche Weine
2009 ***** jetzt bis 2028 Warmes Jahr, Orbel opulent und gut, Pettenthal superb
2008 ***** jetzt bis 2028 Großes Jahr am Roten Hang, Orbel großartig, Ölberg super, Pettenthal eher reif
2007 ***** jetzt bis 2020 sehr reifes und charmantes Jahr, Orbel und Ölberg bringen viel Freude
2006 ***** jetzt bis 2018 Schwieriges Jahr, Ölberg reift gut, Pettenthal hat wenig Säure
2005 ***** jetzt bis 2020 Warmes Jahr, Orbel und Ölberg reifen gut
2004 ***** jetzt bis 2025 Gutes Jahr, Ölberg und Orbel reifen gut, vielleicht etwas Gerbstoff
2003 ***** jetzt bis 2025+ Riesiger Orbel und riesiger Hipping, der Pettenthal wirkt etwas schwer, bietet aber enorm viel
2002 ***** jetzt bis 2025 Sehr gutes Jahr am Roten Hang, ein wundervoller Ölberg, Orbel ist charmant
2001 ***** jetzt bis 2025 Sehr gutes Rheinhessen Jahr, in Nierstein war 2002 besser, jedoch feine Topweine
2000 ***** jetzt bis 2020 Schwieriges Jahr, viel Botrytis, Hipping reift sehr gut
1999 ***** jetzt bis 2020 Gutes Jahr am Roten Hang
1998 ***** jetzt bis 2017 Kein schlechtes Jahr, Weine reifen gut, Ölberg balanciert
1997 ***** jetzt bis 2017 Großes Jahr am Roten Hang
1996 ***** jetzt Viel Säure, Weine mit Restzucker sind toll aus diesem Jahr
1995 ***** jetzt Schweres Jahr am roten Hang
1994 ***** jetzt Gutes Jahr, der Wein hat bereits gewisse Gelbtöne, bietet aber reife präsente Art, auf den Punkt
1993 ***** jetzt bis 2025 Riesiger Wein, gewisse Restsüße werden diesen Wein lang haltbar machen
1992 ***** jetzt bis 2020 Großartiger Roter Hang Jahrgang

Unser Lesegut

Das Neuste aus unserem Blog, mehr interessante Nachrichten, Bilder und Einblicke gibt es hier zum Nachlesen.

Lesegut

Steilhang Neupflanzung im Orbel

26. April 2017 · 0 Kommentare

noch wachsen. Mit dem ersten Ertrag dieser Reben rechnen wir mit dem Jahrgang 2019. Wir sind überzeugt, dass aus diesem großartigen Kernstück des Orbels ein feiner Wein wachsen wird. ...

Weiterlesen …

×

Erfahren Sie regelmäßig interessante Neuigkeiten und profitieren Sie von attraktiven Sonderaktionen, kostenlos und ohne jede Verpflichtung. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.