Ausgetrunken
NEU
Gelber Orleans
  • St. Antony·
  • 2016·
  • QBA trocken

Gelber Orleans

diese ausgestorbene Rebsorte ergibt einen kräftigen urwüchsigen Wein, mit sehr viel Charme
Leider ausgetrunken!

Gelber Orleans - ein Wein herb und kräftig wie ein römischer Legionär - ein Zeitzeuge!

Der Rote Hang ist heute zu 95% mit Riesling bestockt und man könnte meinen, das war schon immer so, denn die selbsterklärende Einzigartigkeit der Roten Hang Rieslinge würde das sicher belegen. Aber es war anders. Der Apotheker und Weingutsbesitzer Johann Bronner brachte 1834 das Buch heraus: „Der Weinbau in der Provinz Rheinhessen, im Nahetal und Moselthal“. Es ist ein tolles Standardwerk, was uns Winzer heute sehr viel Aufschluss darüber gibt, wie der Weinbau damals stattgefunden hat.

Über Nierstein schrieb er: „Der Rebsatz besteht deshalb auch auf der Hochebene durchgehend aus Oestreichern (Anmerkung: ist heute Sylvaner). Dagegen wird an den oft steilen Abhängen zwischen Nierstein und Nackenheim größtentheils der Orleans gepflanzt, derselbe, welcher zu Rüdesheim am Berge gepflanzt wird; der Fuß des Bergabhanges ist aber größtentheils mit Rießlingen bepflanzt, eben so der Kranzberg mit seine niedern Umgebungen. Daß der Orleans blos an der felsigen Parthie der Weinberge gepflanzt wird, hat seinen Grund darin, weil erstlich derselbe sehr gerne zwischen Felsen seine Wurzeln drängt, und dadurch ein hohes Alter erreicht, was in ebenen Gegenden nicht der Fall ist, und zweitens, weil er blos an steilen Bergwänden unter dem stärksten Reflexe der Sonnenstrahlen recht reif wird, um einen guten Wein ergeben zu können.“!

Heute ist Gelber Orleans weitgehend ausgestorben. Wir haben ihn bei unser Rüdesheimer Winzerkollegin Theresa Breuer geschnitten, die den Orleans noch finden konnte und nun selbst anbaut. Die geschnittenen Edelreißer vom Gelben Orleans haben wir auf einem kleinen steinigen Weinberg im Pettenthal im Jahr 2015 auf alte Rieslinge aufgeproft und haben nun mit dem den 2016er den ersten Wein im Keller. Der Gelbe Orleans duftet nach Kräutern, Blüten und Birnen. Im Geschmack ist er sehr kräftig und hat eine herbe Frucht ähnlich wie Quitte, aber auch exotische und würzige Aromen. Meiner eigenen Einschätzung nach ähnelt der Gelbe Orleans der französischen Rebsorte Chenin Blanc, der vornehmlich an der Loire angebaut wird. Vielleicht liegt darin ein Funken Wahrheit, denn der Name der Rebsorte würde dafür sprechen. Insgesamt ist der Gelbe Orleans ein urwüchsiger kräftiger Geselle, der in einer rauen Umgebung erwächst. Eine spannende Zeitreise erschließt sich uns, wenn wir unseren ersten 2016er Gelben Orleans trinken. Wir laden Sie ein mit auf diese Reise zu gehen!

Von unseren Kunden

Wir freuen uns auf Euer Feedback. Hat Euch der Wein geschmeckt?
Jetzt hier einen Kommentar schreiben …

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Weinsteckbrief PDF

Gelber Orleans

St. Antony·2016·Qualitätswein b. A. trocken·BIO-Wein·Erzeugerabfüllung

Unser Lesegut

Das Neuste aus unserem Blog, mehr interessante Nachrichten, Bilder und Einblicke gibt es hier zum Nachlesen.

Quo Vadis 2014?

2. Juli 2014 · 0 Kommentare

Das Vegetationsjahr 2014 ist im vollen Gange. Wir sind mit Heften, Entblättern, Pflanzenschutz, Triebe gerade stellen und vielen weiteren Arbeiten im Weinberg vollauf beschäftigt. Doch die Natur macht es dieses Jahr mal wieder richtig spannend!

Weiterlesen …

Der EU Bio-Wahnsinn

21. Mai 2014 · 3 Kommentare

Es ist ein großes schwarzes unbekanntes Ungetüm dieses Brüssel, diese EU mit seinen Bürokraten. Nein, ich bin nicht Europakritisch, aber ich bekomme das kalte Grausen, wenn ich von unklaren EU-Entscheidungen mitbekomme und sie am eigenen Leib erfahren muss.

Weiterlesen …

×

Erfahren Sie regelmäßig interessante Neuigkeiten und profitieren Sie von attraktiven Sonderaktionen, kostenlos und ohne jede Verpflichtung. Vielen Dank für Ihr Interesse!

Ihre Daten werden nicht an Dritte weitergegeben.