Blaufränkisch Lange Berg
  • St. Antony·
  • 2016·
  • QBA trocken

Blaufränkisch Lange Berg

Ein großer Wein mit extrem leckerer Ausprägung, Frucht und Zug. Kurzum: Delikat, hedonistisch, pur

--auch als Magnum erhältlich, sprechen Sie uns an --

36,00 Euro / 0,75 Liter (48,00 € / 1 Liter)

Ein Blaufränkisch im Pinot Kleid

Dieser Wein kommt aus dem Niersteiner Oelberg. Eigentlich nannte man diesen kleinen Bereich „Im oberen Auflangen“ und vor der neuen Weingesetzgebung 1971 war das Auflangen berühmt für tolle Weine. Eine Lage erster Güte voll mit purem roten Schiefer (geol. Rotliegendes). Nach 1971 ging das Auflangen im Oelberg auf, der Oelberg wuchs auch aufgrund von anderen Flächenzuteilungen von ca. 20ha auf heute 68 Hektar an. Der Name Auflangen kommt von der uralten Bezeichnung „Auf dem langen Berg“, da sich der Bergrücken Richtung Rhein steil abfallend in Form eines langen Massivs entlangzieht. Man erzählt sich, dass vor 200 Jahren der Name „auf dem lange Berg“ gebräuchlich war.

Der Lange Berg ist der Blaufränkisch im Pinot Kleid. Er bedient die Typizität eines französischen Burgunders aus warmen Jahren, in der die Wärme auch ein wenig an die nördliche Rhone erinnert, am Gaumen bleibt er aber fein mit Haftung und Fruchtfülle.

In kleinen Erntekisten wurden die Trauben für den Blaufränkisch Lange Berg ausgelesen. Die Ernte fand in 2016 am 11.10. statt. Aus zwei steilen Parzellen in der Lage Ölberg (Auflangen Teil) kommen die Trauben für diesen Wein. Im offenen Holzgärbottich wurde die leicht angequetschen und entrappten Trauben vergoren, 12 Tage war der Wein lediglich auf der Maische um Frische zu erhalten. Danach wurde er abgepresst und für 18 Monate in 228l Fässern aus dem Burgund ausgebaut (ca. 1/3 neu).

Die Nase ist beeindruckend und emporströmend, Kirsche und Zedernholz verbinden sich, der Duft ist frisch, klar und durch seine süßen Fruchtanteile sehr verführerisch. Am Gaumen wirkt er rund mit Kraft, er bleibt seidig elegant bei aller Konzentration, saftige Beerenaromen entfalten sich auf der Zunge, das Tannin ist sehr reif und glatt, ein transparenter Wein mit mineralischen Anklängen und tollem Nachhall.

In der Presse

Frankfurter Allgemeine Sonntagszeitung

(www.faz.de)

„Seit vielen Jahren gab es keine vergleichbar bahnbrechenden Rotweine aus Deutschland, und es steht zu vermuten, dass es einige Zeit dauern wird, bis wir so etwas erneut erleben.“

Falstaff Weinguide 2016

(www.falstaff.de)

„Anziehender Duft, in dem sich Kirsche, Blaubeere und Gewürznelke mischen, dazu ein leichter Anklang von Äther. Im Mund präsentiert dieser Blaufränkisch zuerst seinen dichten Kern und seine straffe Kraft, die aber von reifem Tannin abgepolstert wird. Die intensive und würzige Kirschfrucht wird unterlegt von der kühlen Mineralik des roten Schiefers. Ein Charmeur mit Stehvermögen und imposanter Länge.“

92 von 100 Punkten für 2013 Nierstein Blaufränkisch

Falstaff Weinguide 2015

(www.falstaff.de)

„Aromen von Blaubeere in der Nase, dazu Brombeere und Schwarzkirsche, flankiert von orientalischen Gewürzen, Wacholder und Lorbeer. Dicht gewoben in der Struktur, aber von einer kühlen Frische und einer feinen mierealischen Ader durchzogen. Am Gaumen blaubeerig und würzig, etwas Grafit, eine straffe Säure führt in das lange Finale, das durch Pfeffernoten pointiert wird.“

91 von 100 Punkten für 2012 Blaufränkisch

Gault Millau Weinguide 2015

(www.gaultmillau.de)

„Ein neues Kapitel schlägt Peters mit seinem Blaufränkisch auf - ein Unikat!“

James Suckling

„This is much more spicy than the other 2015 Blaufränkisch from St. Antony with a more compact tannin structure that makes it rather austere at present, but the depth and minerality is there. Better from 2019“

91 Punkte für 2015 Blaufränkisch Lange Berg

Von unseren Kunden

Wir freuen uns auf Euer Feedback. Hat Euch der Wein geschmeckt?
Jetzt hier einen Kommentar schreiben …

Nur registrierte Kunden können Bewertungen abgeben. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.

Weinsteckbrief PDF

Blaufränkisch Lange Berg

St. Antony·2016·Qualitätswein b. A. trocken·BIO-Wein·Erzeugerabfüllung

Unser Lesegut

Das Neuste aus unserem Blog, mehr interessante Nachrichten, Bilder und Einblicke gibt es hier zum Nachlesen.

Eine Frage der Lage – Unser Blaufränkisch in Essen & Trinken

26. August 2015 · 0 Kommentare

In der aktuellen „essen & trinken“ wird unter der neuen Rubrik „Beim Essen“ unser Nierstein Blaufränkisch 2013 vorgestellt und die Frage geklärt, was passiert, wenn ein verrückter Winzer am Rhein statt Riesling Blaufränkisch keltert. Alles eine Frage der Lage, die Redaktion war jedenfalls von dem kraftvollen Wein begeistert – und hätte ihn ohne Blick aufs Etikett niemals am Rhein vermutet.

Weiterlesen …

Unsere Publikums­lieb­linge

Diese Weine trinken unsere Kunden am liebsten. (Wir übrigens auch!)

/** kommentiert am 24.05.2018 **/